Bauernregeln Siebenschläfer

Der Siebenschläfertag ist so etwas wie der Murmeltiertag in den USA. Zumindest was das Wetter betrifft. Der Siebenschläfertag ist am 27. Juni, also eigentlich dann, wenn Sommerwetter herrschen sollte, und eigentlich ist es der Gedenktag der sieben Schläfer von Ephesus. Aber als Lostag ist der Siebenschläfertag für das Wetter verantwortlich und das gleich für ganze sieben Wochen.

Bauernregeln Siebenschläfertag und das Wetter

Es gibt verschiedene Varianten der Bauernregeln, die rund um den Siebenschläfertag aufgestellt worden sind. Im Tenor sind die Bauernregeln zum Siebenschläfertag ganz einfach. So wie das Wetter an diesem Tag (27. Juni, eigentlich wegen der gregorianischen Kalenderreform 7. Juli) ist, so bleibt es sieben Wochen lang.

Bauernregeln Siebenschläfer

Hier die einzelnen Bauernregeln zu den Siebenschläfern:

  • Siebenschläfer Regen – sieben Wochen Regen.
  • Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne.
  • Regnet’s am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag.
  • Wie das Wetter am Siebenschläfer sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt.
  • Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, dann regnet’s ganze sieben Wochen.
  • Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass.
  • Werden die sieben Schläfer nass, regnet’s noch lange Fass um Fass.
  • Der Siebenschläferregen, der bringt dem Lande keinen Segen.
  • Das Wetter am Siebenschläfertag sieben Wochen bleiben mag.
  • Wenn’s am Siebenschläfer regnet, sind wir sieben Wochen mit Regen gesegnet.
  • Wie’s Wetter am Siebenschläfertag, so der Juli werden mag.

Wie wahr ist die Bauernregeln zu den Siebenschläfern?

Statistisch gesehen stimmt die Regel für den Siebenschläfertag am 27. Juni selbst nicht. Allerdings, und das macht, wenn man die gregorianische Kalenderreform bedenkt, Sinn, passt es für das Wetter in der ersten Juliwoche. So wie das Wetter in dieser ersten Juliwoche ist, so bleibt es zum Beispiel in München zu 80 Prozent wirklich. In Süddeutschland selbst gibt es allerdings dann nur eine Übereinstimmung von 60 bis 70 Prozent. Das hängt damit zusammen, dass zu diesem Zeitpunkt eine vom Jetstream abhängige Großwetterlage herrscht und diese bleibt eben einige Wochen länger Wetterbestimmend.

Name Siebenschläfertag

Seinen Namen verdankt der Siebenschläfertag einer alten Legende, die ihren Anfang in der Zeit der Christenverfolgung unter Kaiser Decius (249-251) nahm. Siebenjunge Christen suchten Schutz in einer Berghöhle nahe Ephesus (Kleinasien, heute Türkei). Allerdings wurden die sieben entdeckt und lebendig eingemauert. Der Legende nach starben die sieben nicht, sie schliefen statt dessen 195 Jahre lang. Und so wurden die Sieben am 27. Juni 446 zufällig entdeckt. Sie wachten auf, bezeugten dann den Glauben an die Auferstehung der Toten und wenig später starben sie. Zwischen den Siebenschläfern dieser Legende und dem Nagetier Siebenschläfer gibt es allerdings keinen Zusammenhang.

Gregorianische Kalenderreform

Auch der Siebenschläfertag ist natürlich von der gregorianischen Kalenderreform betroffen. Als Lostag bezieht er sich durch die Kalenderverschiebung nun eigentlich auf den 7. Juli (also zehn Tage später).

Die beste Bauernregel für jeden Tag
Preis: 12,99€
Zuletzt aktualisiert am 23.08.2017
  • Die beste Bauernregel für jeden Tag: 365 Regeln, die wirklich stimmen
  • 160 Seiten, Taschenbuch
  • Verlag: BLV Buchverlag; Auflage: 1 (1. März 2014)
  • Immerwährender Kalender.