Erdbeermond

In der Nacht zum Dienstag gibt es ein ganz besonderes und seltenes Naturschauspiel am Himmel: Einen Erdbeermond. Nicht zu verwechseln mit einem Blutmond. Ein Erdbeermond ist noch seltener als ein Blutmond.

Der Erdbeermond wird dort wo er zu sehen sein wird in einem tiefen Orange bis Bernsteinrot scheinen. Allerdings hat die Farbe des Mondes nichts mit seinem Namen, Erdbeermond, zu tun. Den Namen hat er, weil der Juni-Vollmond zumindest für die Ureinwohner Amerikas die Erdbeere Ernte einläutet. Bei uns werden die Erdbeeren ja schon etwas länger gepflückt.

Wobei die Ureinwohner wohl jedes Jahr ihre Erdbeeren zum Vollmond im Juni ernten werden. Erdbeermond wird aber wohl der Mond nur genannt, wenn der Vollmond mit der Sommersonnenwende zusammen fällt. Und das ist heute Abend der Fall. Dann, am Ende des längsten Tages des Jahres, leuchtet der Erdbeermond vom Himmel.

Der nächste Erdbeermond

Das Vollmond ausgerechnet zur Sommersonnenwende scheint, ist ein sehr seltenes Ereignis. Nur alle 46 Jahre ist ein Erdbeermond zu bestaunen. Die meisten Menschen dürften damit nur einmal in ihrem Leben in den Genuss eines solchen Ereignisses werden. Ich dürfte den nächsten Erdbeermond, im Jahre 2062, nicht mehr miterleben. Und beim letzten Erdbeermond, 1967, war ich noch nicht mal in Planung.

Was ist ein Blutmond

Ein Erdbeermond hat nichts mit einem Blutmond zu tun. Von einem Blutmond spricht man, bei einer totalen Kernschattenfinsternis, bei der der Mond, bei seiner Wandlung durch den Kernschatten der Erde, noch schwach sichtbar als sogenannter Blutmond zu sehen ist.

Blue Moon (Blauer Mond)

Und vom Blauen Mond (Blue Moon) spricht man, wenn in einem Monat gleich zwei Mal Vollmond ist. Sehr häufig ist der zweite Vollmond innerhalb eines Monats nicht, aber alle 2,4 Jahre kommt man in den Genuss. Zuletzt gab es einen Blue Moon im Juli 2015. Das nächste Mal wird es einen Blauen Mond dann im Januar 2018 geben. Da der Februar ja etwas kurz ist, gibt es im Februar 2018 dann gar keinen Vollmond.

Ein Gedanke zu „Erdbeermond

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.