Wer hat an der Uhr gedreht – Zeitumstellung am Sonntag

Am Sonntag ist es mal wieder so weit, die Sommerzeit beginnt. Dann wird um 2 Uhr nachts eine Stunde übersprungen und auf die 2 folgt direkt die 3. Was im Umkehrschluss bedeutet, dass die Nacht eine Stunde kürzer ist. Außerdem geht die Sonne später auf, dafür ist es abends aber auch länger hell. Die Sommerzeit gilt bis zum letzten Wochenende im Oktober. Am 27. Oktober 2019 wird um 3 Uhr nachts die Uhr auf 2 Uhr gestellt, die Zeit zwischen 2 und 3 Uhr findet sozusagen doppelt statt. Die Nacht ist eine Stunde länger, morgens wird es wieder etwas früher hell als noch am 26. Oktober, dafür wird es abends aber auch entsprechend eine Stunde früher Dunkel.

Seit 1980 findet dieses Spiel zwei Mal im Jahr statt. Im Frühling wird eine Stunde geklaut, im Oktober gibt es sie wieder zurück. Alles eingeführt, um Energie zu sparen.

Inzwischen sind die meisten Menschen aber genervt und wenn das nicht hilft, werden auch noch die armen Tiere angeführt, die komplett aus dem Rhythmus geraten. Zudem hält sich der Effekt des Energiesparens in argen Grenzen und so ist es wohl nicht verwunderlich, dass eine Mehrheit sich eine Abschaffung der zwei Mal jährlich stattfindenden Zeitumstellung wünscht.

Aus der EU gab es inzwischen auch die Empfehlung für ein Ende der Zeitumstellung zu sorgen, so weit könnte es 2021 sein, aber nur wenn die einzelnen Mitgliedsstaaten dieser Empfehlung folgen. Die EU-Kommission hat dabei vorgeschlagen, dass Länder selbst entscheiden können, ob sie dauerhaft bei der Normalzeit (das ist die Winterzeit) oder der Sommerzeit bleiben wollen. Das ist die Entscheidung zwischen dunklere Vormittage im Winter oder kürzere Abende im Sommer.

Der Vorschlag der EU es den einzelnen Ländern zu überlassen stößt nicht überall auf Gegenliebe. So droht am Ende, dass man bei einer Fahrt von Norddeutschland über die Niederlande und Belgien nach Frankreich drei Mal die Uhr umstellen müsste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.